Kartoffel-Pizza

 
Kartoffel-Pizza
Pizza mal ganz anders, mit Kartoffeln.

Kartoffel-Pizza

Zutaten für 2 Bleche:

1 Bauernbrot Backmischung 1kg
Thymian
ca 1100 g Kartoffeln
Olivenöl
grobes Meersalz
schwarzer Pfeffer
Mehl für die Hände

Zubereitung:

Backmischung und 660 ml lauwarmes Wasser mit dem Knethaken des Rührgerätes zum glatten Teig verkneten.
Zugedeckt an einem warmen Ort 45 Minuten gehen lassen.
2 Backbleche mit Backpapier auslegen. Teig nochmal kurz durchkneten und in 2 Hälften teilen. Dann 2 dünne ovale Fladen ausrollen und auf die Bleche legen.
Teig dünn mit Wasser bestreichen.
Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Dann auf den beiden Fladen gleichmäßig verteilen und jeweils mit 5 EL Öl bestäufeln.
Mit Salz, Pfeffer und Thymian bestreuen.
Pizza im vorgeheiztem Ofen Umluft 225 Grad 15-20 Minuten knusprig backen.

Paprikasuppe mit Cabanossi

 
Paprikasuppe mit Cabanossi
für Fleischliebhaber ein Gaumenschmaus

Paprikasuppe mit Cabanossi

Zutaten für 6 Personen:

6 EL getrocknete Petersilie
250 ml Sahne
Pfeffer
1,5l Tomatensaft
200 ml Wasser
2-3 rote Zwiebeln
4 TL Maggi
4 TL Öl
8 TL Gemüsebrühe
200g- 300g Cabanossi
2 Knoblauchzehen
6 Paprika gemischt
1 Becher Creme Fraiche
ggf. Brot

Zubereitung:

Paprikaschoten waschen, Kerne und weiße Innenhäute entfernen und halbieren. Mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen. Unter dem Grill ca. 10 Min.- 15 Min. rösten, bis die Haut Blasen wirft. Herausnehmen, Paprikaschoten mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken, 10 Min. ruhen lassen. Anschließend die Haut abziehen. Wenn nicht alles abgeht ist auch nicht schlimm. Mit einem Pürrierstab pürieren.
Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Knoblauchzehen schälen und in kleine Würfel schneiden. In einem Topf das Öl heiß werden lassen. Knoblauch und Zwiebel darin andünsten. Tomatensaft zugießen. Paprikapüree und Maggi, Wasser, Gemüsebrühe und Sahne einrühren und kurz aufkochen lassen. Die Suppe mit Pfeffer und Petersilie würzen und abschmecken.
Cabanossi in dünne Scheiben schneiden und in einer beschichteten Pfanne ohne Fett knusprig braten.
Suppe auf Teller verteilen, Cabanossi und Creme fraiche darauf verteilen und servieren. Dazu schmeckt Brot.

Sellerie-Apfel Suppe

 
Sellerie-Apfel Suppe
Eine Kombination aus Obst und Gemüse für den Gaumen.

Sellerie-Apfel Suppe

Zutaten für 6 Personen:

300 g Kartoffeln
2 kleine Zwiebeln
900 g Knollensellerie
3 Äpfel
3-5 EL Öl
Salz
Pfeffer
1300 ml Gemüsebrühe
200 g Schlagsahne
1 Bund frische Petersilie
1,5 Prisen Zucker

Zubereitung:

Geschälte Kartoffeln, Sellerie und Zwiebeln grob würfeln. Äpfel schälen und würfeln.
Öl erhitzen. Zwiebeln, Kartoffeln, Sellerie und Äpfel in einem Topf erhitzen.
Mit Brühe und Sahne ablöschen. Zudeckt 20 Minuten köcheln.
Petersilie fein hacken.
Die fertige Suppe pürrieren und nach dem Pürrieren mit Petersilie, Salz, Pfeffer und Zucker abscchmecken.

Dazu habe ich Toastbrot serviert.

Reissuppe mit Brot

 
Reissuppe mit Brot
Reis, Suppe, Brot, alle satt!

Reissuppe mit Brot

Zutaten für 6 Personen:

750 g Gehacktes, gemischtes
2 Zwiebeln, gewürfelte
1 1/2 Tuben Tomatenmark
2 1/4 Liter Gemüsebrühe
1 1/2 Tasse Reis (große Tasse)
Salz
Pfeffer
1 Brot

Zubereitung:

Gehacktes mit der Zwiebel in einem Topf leicht anbraten. Dann mit der Gemüsebrühe aufschütten. Tomatenmark, Reis und Gewürze hinzufügen und 20 Minuten köcheln lassen. Heiß servieren mit Brot.

Rote Bete Suppe

 
Rote Bete Suppe
ganz lecker und gesund

Rote Bete Suppe

Zutaten für 6 Personen:

3 Gläser Rote Bete
330 ml Sahne
3 EL Zucker
Pfeffer
6 EL Petersilie
2 TL Gemüsebrühe
Brot nach Wahl als Beilage

Zubereitung:

Die 3 Gläser Rote Beete in einen Topf geben. Aufkochen lassen und alle anderen Zustaten hinzufügen.
Dann mit dem Pürrierstab pürrieren und abschmecken. Wenn es noch etwas salziger ist noch ein bisschen Zucker zugeben.

Brot nach Wahl dazu servieren.

Alles wenn es mal was schneller gehen muss.

Erbsensuppe mit Ravioli

 
Erbsensuppe mit Ravioli
Das schmeckt wirklich jedem Kind!

Erbsensuppe mit Ravioli

Zutaten für 5 Personen:

500 g Ravioli
150 g Möhren
3-4 Schalotten
Maiskeimöl
300 g Erbsen TK
1,25 l Gemüsebrühe
250 ml Sahne
3 EL Petersilie

Zubereitung:

Frische Ravioli aus dem Kühlregal in kochendes Salzwasser geben und nach Packungsanleitung gar ziehen lassen. Ravioli in ein Sieb füllen und abtropfen lassen. Möhren schälen und in dünne Scheiben schneiden. Schalotten pellen und in kleine Würfel schneiden. In einem Topf Maiskeimöl erhitzen, Möhren und Schalotten zufügen und leicht andünsten. Erbsen TK (tiefgekühlt) zufügen und kurz andünsten. Würzige Gemüsebrühe angießen, die Erbsensuppe einmal aufkochen und auf mittlerer Stufe in ca. 10 Minuten gar köcheln. Dann die Sahne und Petersilie zufügen. Zum Schluss die Raviloli zufügen und servieren.

Dazu schmeckt sehr gut Brot oder Brötchen.