Möhreneintopf (Rheinisch) mit Bratwürstchen

 
Möhreneintopf (Rheinisch) mit Bratwürstchen
Leckere Möhren untereinander mit knackigen Bratwürstchen.

Möhreneintopf (Rheinisch) mit Bratwürstchen

Zutaten für 4 Portionen:

1,2 kg Möhre(n) (Zuckermöhren)
800 g Kartoffel(n), halbfest kochende
200 ml Wasser, oder leichte Gemüsebrühe
1 EL Salz
1 Prise Pfeffer, weißer
125 g Butter
1 Zwiebel
1 Packung kleine Rostbratwürstchen

Zubereitung:

Möhren und Kartoffeln schälen und in ca. gleichgroße Stücke schneiden. Zusammen mit Brühe in einen Topf geben. Die Zwiebeln richtig klein schneiden und dazu geben. Bei geschlossenem Deckel Wasser zum Kochen bringen und dann sofort auf ganz kleine Flamme stellen. Ca. 30 min so köcheln lassen.
Dann zusammen mit der Butter stampfen, so dass ein grober, helloranger Brei entsteht. Mit Pfeffer und Salz noch einmal abschmecken, fertig.

Rostbratwürstchen in der Pfanne anbraten.

Beides zusammen servieren.

Paprikaknödel auf Rahmwirsing

 
Paprikaknödel auf Rahmwirsing
Gesund in die kältere Jahreszeit. Deftige Knödel mit gesundem Wirsing.

Paprikaknödel auf Rahmwirsing

Zutaten:

1 Wirsing (1kg)
2 Zwiebeln
120g spanische Paprikawurst (Chorizo)
1 Packung fertiger Kloßteig „Thüringer Art“ 750g
Salz
schwarzer Pfeffer
1-2 EL Butter
1 EL Mehl
100ml Gemüsebrühe
150g Schlagsahne
Schale der Zitrone

Zubereitung:

Wirsing putzen, waschen und in kleine Stücke schneiden. Zwiebeln und Wurst würfeln.
Mit 1 EL Zwiebeln und Wurst in einem heißen Topf ohne Fett ca 3 Minuten anbraten. Mischung abkühlen lassen.

Kloßteig durchkneten und in 8 Portionen teilen. Aus jeder Portion einen Kloß formen und in der Mitte jeweils 1/8 Wurstmischung zufügen. Klöße in Salzwasser nach Packungsbeilage kochen.

Butter in einem Topf erhitzen. Übrige Zwiebeln darin glasig dünsten. Wirsing zugeben, ca 3 Minuten andünsten. Mehl darüberstäuben, kurz anschwitzen. Mit Brühe und Sahne ablöschen und 20 Minuten köcheln lassen.
Kohl mit Salz, Pfeffer und Zitronenschale würzen.

Alles zusammen servieren.

Hier gibt es noch mehr Rezeptideen:

Vorspeisen

Grünkohleintopf

 
Grünkohleintopf
Gesunder Eintopf zur Saison, Vitamine für die kältere Jahreszeit.

Grünkohleintopf

Zutaten für für 5-6 Personen:

2000 g frischer Grünkohl
800 g Kartoffeln
120 g Speck durchwachsen
2 Zwiebeln
20 g Butterschmalz
60g Haferflocken
Pfeffer
Salz
500 ml Fleischbrühe
2 TL Zucker
700 g Mettwurst

Zubereitung:

Am besten mit frischem Grünkohl zubereiten. Tiefgefrorener geht aber auch. Die Blätter vom Grünkohl von den dicken Strünken abzupfen bzw. entfernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Grünkohl mit kochendem Wasser übergießen, so dass die Blätter zusammenfallen. Grünkohl abtropfen lassen. Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden. Der durchwachsene Speck kann am Stück bleiben oder in kleine Stücke geschnitten werden. Zwiebel pellen und fein würfeln. In einem großen Topf Butterschmalz erhitzen. Zwiebel und Speck darin glasig dünsten. Grünkohl im Wechsel mit den Kartoffelwürfel zufügen und mit Fleischbrühe begießen. Haferflocken in den Grünkohleintopf geben und mit Pfeffer, Salz und Zucker würzen. Einen Deckel auflegen und ca. 45 Minuten auf niedrigster Stufe garen lassen. Mettwurst in Scheiben schneiden und in den Eintopf geben. Ca 10 Minuten mitkochen.
LECKERRRRR

Kartoffelpühhh mit Endiviensalat und Wurst

 
Kartoffelpühhh mit Endiviensalat und Wurst
leckeres frisches Kartoffelpüree mit einer Wurst, die dieses Gericht geschmacklich abrundet.

Kartoffelpühhh mit Endiviensalat und Wurst

Zutaten für 5 Personen:

2 kg Kartoffeln
Salz, Pfeffer
4 Zwiebeln
2 Tüten Endiviensalat
600 g Mettenden
geriebene Muskatnuss
Öl
6 EL Butter
500 ml Milch

Zubereitung:

Kartoffeln 20 Minuten kochen. In der Zwischenzeit Zwiebeln schälen und klein machen. Wurst in Scheiben schneiden.
Öl in einer Pfanne erhitzen und die Wurstscheiben mit den Zwiebeln bei schwacher Hitze 10 Minuten braten. 2 EL Butter in einen Topf geben und erhitzen. Die Tüten mit dem Salat dünsten und mit Pfeffer, Muskatnuss und Salz würzen.
Die Kartoffeln angießen und wieder zurück in den Topf geben. Die Milich und die 4 EL Butter hinzugeben. Auch dies mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Dann stampfen.
Den Salat nach dem stampfen zugeben und vermischen.
Dann beides wie auf dem Teller zu sehen ist servieren.

Gemüsesuppenauflauf

 
Gemüsesuppenauflauf
Gemüsesuppe in einer Auflaufform? Ja das geht und schmeckt hervorragend!

Gemüsesuppenauflauf

(nenne Ihn so, weil er von Geschmack her wie Gemüsesuppe schmeckt)

Zutaten für 6 Personen:

1000g Kartoffeln
2 große Zwiebeln
2 Paprika
600g Zucchini
50 g Butter
0,2l Gemüsebrühe
6-8 Bockwürstchen
150g Butterkäse
4 Eier
2/8 l Milch
Pfeffer, Salz
100g Rohschinken gewürfelt

Zubereitung:

Kartoffeln ohne Schale einen Kochtopf legen. Kartoffeln leicht mit Wasser bedecken, einen Deckel auflegen und Kartoffeln zum Kochen bringen. Temperatur auf mittlere Temperatur reduzieren und Kartoffeln in ca. 20 Minuten gar kochen.

Inzwischen das Gemüse für den Bockwurst Auflauf vorbereiten. Zwiebel pellen und in kleine Würfel schneiden. Paprika halbieren, von weißen Kernen und Häuten befreien und in grobe Würfel schneiden. Zucchini in Scheiben schneiden. In einem Topf Butter erhitzen und das Gemüse darin unter Rühren mit dem Kochlöffel auf mittlerer Temperatur andünsten. 200 ml Gemüsebrühe zufügen, einen Deckel auflegen und das Gemüse auf niedriger Stufe in ca. 5 Minuten weich dünsten.

Bockwurst in Scheiben schneiden. Backofen auf 200° vorheizen. Fertig gegarte Kartoffeln abgießen, mit kaltem Wasser abspülen. Kartoffeln in Scheiben schneiden und im Wechsel mit dem Gemüse und der Bockwurst in eine leicht gefettete Auflaufform schichten. Butterkäse raspeln oder in Vierecke schneidenund in eine Schüssel geben. Eier und Milch zufügen und miteinander verrühren. Den Guß mit frisch gemahlenem Pfeffer und Salz würzen. Guß über den Bockwurst Auflauf verteilen und Rohschinken darüber legen.

Den Auflauf im vorgeheizten Ofen bei 200° ca. 30 Minuten auf der mittleren Schiene backen, bis der Käse verlaufen und der Schinken kross ist.

Spitzkohl-Lasagne

 
Spitzkohl-Lasagne
Spitzkohl mal ganz anders, überbacken als Lasagne – lecker.

Spitzkohl-Lasagne

Zutaten für 4 Personen:

1 Spitzkohl
700 g Möhre(n)
1 TL Salbei, getrocknet
1-2 Knoblauchzehe(n)
50 g Butter
Salz und Pfeffer
1 EL Butter
4 EL Mehl
500 ml Gemüsebrühe
100 ml Sahne
250 g Lasagneplatte(n)
2 EL Parmesan, gerieben
100g Käse (Gouda), gerieben
Muskat

Zubereitung:

Den Spitzkohl waschen, vierteln und in Streifen schneiden. Die Möhren schälen und grob raspeln. Spitzkohl und Möhren 2 Minuten in kochendem Wasser blanchieren, gut abtropfen lassen. Knoblauch schälen und fein hacken. Die Butter in einem Topf zerlassen. Gemüse mit Knoblauch und Salbei 5 Minuten in der Butter dünsten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Für die Sauce die Butter schmelzen, nach und nach das Mehl einrühren. Anschließend vorsichtig und unter Rühren die Brühe zugeben. Cremig einkochen lassen, die Sahne zugeben, mit Pfeffer und Muskat abschmecken.