Krustenbraten mit Erbsen und Möhren mit Kartoffeln

Krustenbraten mit Erbsen und Möhren mit Kartoffeln
Hausmannskost – wirklich sehr lecker!

Krustenbraten mit Erbsen und Möhren mit Kartoffeln

Braten:

Zutaten:

1 ½ kg Schweinebraten, mit Schwarte
250 g Zwiebel(n)
1 Flasche Bier, Pils
Salz
Pfeffer
Senf
½ kg Karotten
Zucker
150g -250g Creme Fraiche
½ Liter Fleischbrühe

Zubereitung:

Den Krustenbraten mit bereits eingeschnittener Schwarte (kaufe ihn so beim Metzger) mit der Schwarte nach unten in eine flache Auflaufform geben. Soviel Wasser eingießen das die Schwarte bedeckt ist. Etwa 2-4 Stunden stehen lassen. Die Schwarte saugt das Wasser mit der Zeit auf und färbt sich weiß. In dieser Zeit die restlichen Seiten des Bratens mit Salz, Pfeffer und Senf einreiben.

Wenn die Schwarte komplett weiß geworden ist, wird der Braten in einem Bräter von allen Seiten außer der Schwarte! scharf angebraten, so dass Röstaromen entstehen. Den Braten dann aus dem Bräter nehmen. Zwiebeln in Ringe schneiden,Möhren Daumendick kleinschneiden und ebenfalls anrösten. Mit der halben Flasche Bier ablöschen, dadurch entsteht das Röstaromen. Dann die Brühe aufgießen und das Gemüse langsam einkochen lassen. (Kann ruhig lange auch dem Herd langsam vor sich hin ziehen.

Den Braten in einer Auflaufform bei 220° Ober/UnterHitze solange im Ofen garen, bis die Schwarte Blasen wirft. Etwa 30-45 Minuten dauert das bei mir gewöhnlich, dann den Ofen auf 180° runterschalten und je nach Gewicht 1-1,5 Stunden fertig garen.Hin und wieder mit einem Schluck aus der zweiten Flasche Bier übergießen.

Am Ende der Garzeit wird der Braten aus der Auflaufform genommen und der entstandenen Bratensaft zur Sauce hinzugeschüttet. Das Gemüse in der Sauce pürrieren und mit Zucker und Creme fraiche abschmecken.

Erbsen und Möhren:

2 Dosen Erbesen und Möhren
1 x Sahne Cremefine
50 g Butter
Salz
Pfeffer

Alle Zustaten in einen Topf geben und warm werden lassen.

Kartoffeln kochen und mit servieren.

Fasskraut-Lasagne

Fasskraut-Lasagne
Kraut und Lasagne – das schmeckt.

Fasskraut-Lasagne

Zutaten für 4 Personen:

3 Zwiebeln
3 Paprika
2 EL Speiseöl
840 g Sauerkraut
5 EL Tomatenmark
200 ml Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer
Zucker
Paprikapulver
12 Platten Lasagneplatten
Fett für die Form
350 g Creme fraiche
200 ml Milch
200 g Käse

Zubereitung:

Zwiebeln und Paprika in Würfel schneiden. Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln und Paprika darin andünsten. Sauerkraut, Tomatenmark und Brühe zugeben und ca. 5 Minuten mitdünsten.
Backofen auf 180 Grad vorheizen. Sauerkraut mit den Gewürzen pikant abschmecken und mit den Lasagneplatten abwechselnd in eine gefettete Auflaufform schichten. Dabei mit dem Sauerkraut beginnen und mit den Lasagneplatten abschließen.
Creme Fraiche mit Milch verrühren, darüber geben, mit Käse bestreuen und bei 180 GRad ca 40-45 Minuten garen.

Paprikasuppe mit Cabanossi

Paprikasuppe mit Cabanossi
für Fleischliebhaber ein Gaumenschmaus

Paprikasuppe mit Cabanossi

Zutaten für 6 Personen:

6 EL getrocknete Petersilie
250 ml Sahne
Pfeffer
1,5l Tomatensaft
200 ml Wasser
2-3 rote Zwiebeln
4 TL Maggi
4 TL Öl
8 TL Gemüsebrühe
200g- 300g Cabanossi
2 Knoblauchzehen
6 Paprika gemischt
1 Becher Creme Fraiche
ggf. Brot

Zubereitung:

Paprikaschoten waschen, Kerne und weiße Innenhäute entfernen und halbieren. Mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen. Unter dem Grill ca. 10 Min.- 15 Min. rösten, bis die Haut Blasen wirft. Herausnehmen, Paprikaschoten mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken, 10 Min. ruhen lassen. Anschließend die Haut abziehen. Wenn nicht alles abgeht ist auch nicht schlimm. Mit einem Pürrierstab pürieren.
Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Knoblauchzehen schälen und in kleine Würfel schneiden. In einem Topf das Öl heiß werden lassen. Knoblauch und Zwiebel darin andünsten. Tomatensaft zugießen. Paprikapüree und Maggi, Wasser, Gemüsebrühe und Sahne einrühren und kurz aufkochen lassen. Die Suppe mit Pfeffer und Petersilie würzen und abschmecken.
Cabanossi in dünne Scheiben schneiden und in einer beschichteten Pfanne ohne Fett knusprig braten.
Suppe auf Teller verteilen, Cabanossi und Creme fraiche darauf verteilen und servieren. Dazu schmeckt Brot.

Apfelsuppe

Apfelsuppe
Suppe aus Obst? ja das geht und schmeckt sogar den Kindern.

Apfelsuppe

Zutaten für 4-5 Personen

4 Zwiebel(n)
3 Äpfel
1 EL Currypulver
Fett
1 Liter Wasser
2 Würfel Hühnerbrühe
1 PK Creme fraiche von Rama
Schnittlauch

Zubereitung

Zwiebel schneiden. Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebel in Fett glasig werden lassen, Curry darüber streuen (nicht damit übertreiben, sonst schmeckt die Suppe sehr nach Curry), Äpfel dazu und kurz dünsten. Mit Wasser übergießen, die Brühwürfel zugeben und 15 Minuten kochen. Dann mixen, Creme Fraiche zugießen, mit Schnittlauch bestreuen und sofort servieren.

Kartoffelknoblauchsuppe

Kartoffelknoblauchsuppe
Kartoffeln in feinster Suppe.

Kartoffelknoblauchsuppe

Zutaten für 6 Personen:

1.000g Kartoffeln
4 Zwiebeln, weiß
4 Knoblauchzehen
50 g Butter
2 l Gemüsebrühe
4 EL Majoran, frisch
200g Creme Fraiche
Pfeffer, Salz
Muskat
4 EL Schnittlauch

Zubereitung:

Kartoffeln schälen, waschen, in kleine Würfel schneiden und in einen Kochtopf füllen.

Vier milde weiße Zwiebeln und Knoblauchzehen pellen, in grobe Würfel schneiden und zu den Kartoffeln geben. Butter zufügen und die Kartoffeln unter Rühren leicht andünsten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und die Blätter vom frischen Majoran zufügen. Einen Deckel auflegen, die Kartoffel Knoblauch Suppe einmal kräftig sprudelnd aufkochen und auf mittlere Temperatur zurückschalten.

Kartoffel Knoblauch Suppe in ca. 15-20 Minuten, je nach Größe der Kartoffelwürfel, gar kochen. Den Topf vom Herd nehmen, die Kartoffel Knoblauch Suppe mit dem Pürierstab fein pürieren, wie oben auf dem Bild zu sehen, und Creme Fraiche unterrühren.

Kartoffel Knoblauch Suppe mit Pfeffer, Salz, Schnittlauch und einer Prise Muskat würzen.

Käsesuppe

Käsesuppe
Leckere Käsesuppe mit Lauch und Hackfleisch.

Käsesuppe

Zutaten für 5-6 Personen:

1 kg Hackfleisch
4 Stangen Porree
1 dicke Zwiebel
250 g Schmelzkäse
250 g Kräuterschmelzkäse
ca 900 ml Brühe
1 Becher süße Sahne
1/2 Becher Creme Fraiche

nach belieben Toast oder Brötchen

Zubereitung:

Hackfleisch krümelig anbraten, Porree in Ringe schneiden und ebenfalls mit andünsten, mit Brühe aufgießen, ca 20 Minuten köcheln lassen.

Den Käse danach in der Suppe auflösen lassen und aufkochen. Mit Sahne und Creme Fraiche verfeinern evtl. mit Salz und Pfeffer abschmecken.