Spätzle-Auflauf mit Rostbratwürstchen

Spätzle-Auflauf mit Rostbratwürstchen
Deftige Spätzle, leckere Rostbratwürstchen und viel Käse, das schmeckt und macht satt.

Spätzle-Auflauf mit Rostbratwürstchen

Zutaten für 6-8 Personen:

800 g Spätzle
Salz, Pfeffer
Petersilie
6 Möhren
2 Stangen Porree (Lauch)
2 EL Öl
14 kleine Rostbratwürstchen
4 EL Butter, 4 EL Mehl
800 ml Gemüsebrühe
300 Schlagsahne
geriebene Muskatnuss
1 Tüte geriebener Emmentaler

Zubereitung:

Spätzle nach Packungsanleitung zubereiten. Möhren schälen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Porree putzen, gründlcih waschen und in Ringe schneiden.

Möhren in kochendes Salzwasser 3-4 Minuten blanchieren, Porree nach 1-2 Minuten zu den Möhren geben. Spätzle, Petersilie und Gemüse mischen.
Öl in einer Pfanne erhitzen. Bratwürstchen darin rundherum hellbraun braten. Butter im Bratfett erhitzen. Mehl zugeben und kurz anschwitzen. Mit Brühe und Sahne ablöschen. Unter rühren ca. 5 Minuten köcheln lassen. Soße mit SAlz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Gemüse und Spätzle in eine Auflaufform geben. Soße darüber gießen. Würstchen auf den Auflauf und mit Käse betreuen. 20 Minuten bei 175 Grad in den Ofen schieben.

Kürbissuppe mit Wiener Würstchen

Kürbissuppe mit Wiener Würstchen
Eine Suppe für den Herbst.

Kürbissuppe mit Wiener Würstchen

Zutaten für 6 Personen:

1 kg Kürbisse (Hokkaido), evtl. mehr
2 m.-große Zwiebeln
4 große Karotten
2 m.-große Äpfel
etwas Öl
4 m.-große Kartoffeln
1 1/2 Liter Gemüsebrühe
1 Becher Schmand
Salz und Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
etwas Muskat
etwas Petersilie, gehackt
1 Glas Wiener Würstchen

Zubereitung:

Den Kürbis habe ich fertig abgepackt und geschitten im Supermarkt gekauft. Die Zwiebeln schälen und achteln. Die Karotten schälen und in Stücke schneiden. Die Äpfel entkernen und in Spalten schneiden. Die Kartoffeln schälen und ebenfalls in Stücke schneiden.

Kürbis-, Zwiebel-, Apfel- und Karottenstücke in einem großen Topf mit etwas Öl anbraten. Unter Rühren bei mittlerer Hitze weiterbraten, bis der Kürbis weich, aber noch bissfest ist. Jetzt die Kartoffelstücke zugeben und mit heißer Gemüsebrühe auffüllen. Wer die Suppe nicht rein vegetarisch zubereiten möchte, kann auch andere Brühe verwenden.

Auf kleiner Flamme so lange kochen, bis alles weich ist. Das dauert ungefähr 20 min. Nun die den Schmand zugeben und alles pürieren (am besten mit dem Pürierstab). Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Petersilie abschmecken.
Die Wiener Würstchen klein schneiden zu zu der Suppe geben.

Kartoffelsuppe

Kartoffelsuppe
Kartoffeln mit Würstchen in Suppe

Kartoffelsuppe

Zutaten für 8 Personen:

2 kg Kartoffeln
0,8 kg Suppengemüse, TK
200 g Schinken, gewürfelter
3 Zwiebeln
0,8 kg Würstchen
2 Lorbeerblätter
2 TL Piment
1,6 EL Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
0,8 EL Margarine

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen, klein schneiden, knapp mit Wasser bedecken, salzen und zum Kochen bringen.

In einem zweiten großen Topf die Margarine zerlassen und den Katenschinken oder Speck scharf darin anbraten. Die Zwiebeln schälen, in grobe Stückchen schneiden und dazugeben, aber nur glasig werden lassen. Sie sollen keine Farbe nehmen. Das TK Gemüse dazugeben, mit etwas Wasser (ca. ½ Liter) ablöschen und aufkochen lassen. Gemüsebrühe (Instant), Lorbeerblätter, Piment und ca. 1 TL Pfeffer dazugeben, gut umrühren und auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis die Kartoffeln im anderen Topf gar sind.

Dann das Kartoffelwasser zum Gemüse gießen (nicht wegschütten!). Die Kartoffeln stampfen und den Kartoffelstampf auch zum Gemüse geben.Aufkochen lassen und noch ein paar Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Inzwischen die Würstchen in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und mit in den Topf geben.

Am besten schmeckt die Suppe, wie alle Eintöpfe, erst am zweiten Tag. Reste lassen sich gut einfrieren!

Kartoffelsuppe mit Würstchen

Kartoffelsuppe mit Würstchen
richtig kräftig und sättigend

Kartoffelsuppe mit Würstchen

Zutaten für 8 Personen:

1200 g Kartoffeln
4 Möhren
3 Stangen Porree
4 EL Butter
3 l Gemüsebrühe
8 Wiener Würstchen
2 Beutel Kartoffelpüree „Das Komplette“
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Kartoffeln und Möhren würfeln. Porree in Ringe schneiden. Butter in einem Topf erhitzen. Kartoffeln und Möhren darin kurz andünsten. Brühe angießen, aufkochen und alles 10-15 Minuten köcheln lassen.
Würstchen in dünne Scheiben schneiden. Würstchen und Porree nach den 10-15 Minuten dazugeben für weitere 10 Minuten.
Zum Schluss das Pulver in die Suppe geben und quellen lassen.
Suppe gut durchrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

Linsensuppe

Linsensuppe
Linsen und Bockwurst – lecker!

Linsensuppe

Zutaten für 6 Personen:

10 Würstchen
600 g Linsen
900 g Kartoffeln
300 g Möhren
300 g Knollensellerie
300 g Lauch
1500 ml Gemüsebrühe
1500 ml Rinderbrühe
3 EL Butter
9 EL Balsamico bianco
Petersilie, glatte oder Schnittlauch

Zubereitung:

Möhren, Sellerie und Lauch in klitzekleine Würfel schneiden. Kartoffeln in Würfel mit einer Kantenlänge nicht über 5 mm schneiden.
Linsen waschen, abtropfen lassen und mit der Gemüsebrühe 30 Minuten köcheln lassen.

In einem zweiten Topf die Butter schmelzen und das Gemüse mit den Kartoffeln kurz anschwitzen. Mit der Rinderbrühe ablöschen und 5 Minuten köcheln lassen. Die Linsen mit der Brühe dazugeben und alles gut mischen. Mit dem Essig abschmecken. Die Würstchen dazu schneiden.

Dann die Suppe auf dem Herd 1 Stunde ziehen lassen und dann erst servieren.

Petersilie oder Schnittlauch fein hacken und die gefüllten Teller damit garnieren.

Grüne Bohnensuppe

Grüne Bohnensuppe
ganz einfach und schnell gemacht

Grüne Bohnensuppe

Zutaten für 6 Personen:

900g Bohnen, grüne
500 g Kartoffel(n)
1 Bund Suppengrün
75 g Speck klein gewürfelt
1 Glas Würstchen
2 EL Gemüsebrühe
1 TL Bohnenkraut
Salz
Pfeffer
2 Liter Wasser
1 EL Essig – Essenz bei Bedarf

Zubereitung:

Die Bohnen waschen. Die Kartoffeln schälen, waschen und in Würfel schneiden. Das Suppengrün putzen und in Streifen schneiden.

Die Speckwürfel in einem großem Topf auslassen. Bohnen, Kartoffeln und Suppengrün dazugeben. Das Wasser dazugießen, aufkochen und die Gemüsebrühe dazugeben. Die Suppe bei schwacher Hitze ca. 20-30 Min. köcheln lassen (bis Bohnen und Kartoffeln weich sind).
Wer mag, kann mit 1 EL Essig-Essenz die Suppe noch schmackhafter machen. Ansonsten nur mit Salz und Pfeffer abschmecken und das Bohnenkraut dazugeben. Heiß servieren.

Anmerkung: Bohnenkraut ist ein Muss für jede Bohnensuppe.

Dazu reiche ich immer ein Baguettebrot.