ItalianMyFood - Tajarin con Sugo di Carciofi con Olive Nere e Maggiorana - Foodboxen mit Menüs aus der Region Piemont - getestet von der Rezeptfamilie
Produkttests

ItalianMyFood – Foodbox mit Menü

Vom Start-Up ItalianMyFood aus Italien habe ich kostenlos eine Foodbox mit einem Menü aus der Region “Piemont” erhalten, um darüber zu berichten. Daher handelt es sich bei diesem Beitrag um Werbung.

Ich konnte mir aus drei verschiedenen Boxen eine Box auswählen und habe mich für die Box “Leckeres Gemüse” entschieden. Sie beinhaltete als Vorspeise Süßsaures Gemüse, als ersten Gang Tajarin mit Artischockensauce sowie als Dessert Bunet, traditioneller italienischer Pudding. Zur Vorspeise habe ich leckeres Baguette geschnitten udn auf die Nudeln mit der Sauce habe ich geriebenen Parmesan gestreut. Alles in allem darf ich sagen, dass alle drei Gänge sehr lecker waren. Die Vorspeise war sehr frisch und lecker zum Brot, die Nudeln waren unglaublich lecker und die Sauce passte super dazu. Und das Dessert…unbeschreibbar, zum reinsetzen lecker.

Bei ItalianMyFood geht es um eine Foodbox mit Zutaten und semi-fertigen Produkten für bestimmte Gerichte aus Piemont, die jeder Mensch allein zu Hause vorbereiten kann. Daher ist das ein Angebot für Menschen, die leidenschaftlich kochen, sich über die Gourmetküche freuen und gerne neue Rezepte ausprobieren möchten! Und auch für Menschen, die nicht so viel Zeit haben oder sich nicht als Chef bezeichnen würden 🙂 Jeder, der einmal gerne das Essen testen möchte, erhält auf dieser Seite einen 20,- EUR Gutschein.

ItalienMyFood – Tajarin con Sugo di Carciofi con Olive Nere e Maggiorana – Agrodolce di Verdure Capri e Basilico – Bunet traditioneller Pudding – Foodboxen mit Menüs aus der Region Piemont – getestet von der Rezeptfamilie

Hier geht es zurück zu den Produkttests!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezeptfamilie

Über den AutorRezeptfamilie

Wie war noch einmal das Rezept? Wo habe ich es bloß hingelegt? Alle diese Fragen wollten wir uns nicht mehr stellen und haben daher diese Internetseite ins Leben gerufen.

Follow Me!